Diese Orte sollten wohlhabende Immobilieninvestoren auf der Suche nach neuen Investmentmöglichkeiten besonders unter die Lupe nehmen.

Konsumverhalten der Superreichen

In dem jährlich erscheinenden Wealth Report untersucht die internationale Immobilienberatungsgesellschaft Knigth Frank das Investitionsverhalten der Superreichen. Dabei wurden verschiedene Orte auf der ganzen Welt als
„diejenigen identifiziert, die man beobachten kann“, wie Mansion Global kürzlich berichtete.
„Wenn wir uns die stärksten Weltmärkte für 2019 ansehen – Paris, Berlin, Kapstadt – prognostizieren wir ein jährliches Preiswachstum von etwa 6% oder 7%“, sagte Liam Bailey, Leiter der globalen Forschung bei Knight Frank.
„Die meisten globalen Märkte verlangsamen sich, da die Kosten für die Verschuldung steigen, und die Anleger sehen, dass sie sich in den nächsten fünf Jähren an viel weniger aufregende Renditen gewöhnen müssen. Sie müssen sich
also auf Orte konzentrieren, die den breiteren Stadtmarkt übertreffen könnten – in einigen Fällen um mehr als 10%, ergänzte er.

Im Folgenden werden einige Orte vorgestellt, die Knight Frank zufolge einen Blick wert sind.

Castellana Norte, Madrid

In Madrid findet ein Immobilienboom statt. Der Stadtteil Charmartin, in dem sich das Stadion von Real Madrid befindet und der zu den exklusivsten Vierteln der Stadt zählt, erlebt aktuell eine Umgestaltung – das Projekt
Castellana Norte. Der Bahnhof wird umgebaut, es entstehen zahlreiche neue Wohnungen. Eine Wohnung mit zwei Schlafzimmern soll dort für rund 670.000 Euro erhältlich sein. Knight Frank zufolge eignet sich Castellana Norte
ideal für kurzfristige Investitionen. Es wird ein Preisanstieg von rund 9 Prozent in diesem Jahr erwartet.

Lucca, Toskana

Auch Lucca in der Toskana soll einen genaueren Blick wert sein. Dort tummeln sich weniger Touristen als in den Hochburgen wie Florenz oder Pisa. Die Stadt ist im Renaissance-Stil gehalten: Gepflasterte Straßen, schöne alte
Kirchen, traditionelle Restaurants. „Es ist eine pulsierende Fußgängerzone mit wunderschöner Landschaft, aber die Küste und der Flughafen Pisa sind in 30 Minuten erreichbar“, merkte Jeremy Macaulay, Geschäftsführer der
Immobilienagentur Casa & Country, an. „Die Bewohner sagen, es hat ein Mikroklima mit milden Wintern und weniger bedrückender Sommerhitze“, ergänzte er. Eine Wohnung mit drei Betten soll für 800.000 Euro erworben werden
können. Knight Frank prognostiziert, dass die Preise in diesem Jahr um 6 Prozent steigen werden.

Arrondissement, Paris

Das 11. Arrondissement überzeugt mit seinen zahlreichen, besonderen Lokalen, diversen Boutiquen und Wahrzeichen wie der Bastille. Mansion Global sieht das hippe, vielseitige Viertel als ideal für Feinschmecker und
Weinliebhaber an. Ein Quadratmeter kostet dort durchschnittlich 11.000 Euro, im vierten Quartal des letzten Jahres stiegen die Preise sogar bis auf 15.000 Euro an. Knight Frank erwartet, dass die Preise im Jahr 2019 um bis zu 10 Prozent ansteigen dürften.

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir